8 Point Facelift

Das Ergebnis – der absolute Knaller!                                                                                          

 

Frau Hanisch erklärte uns ihre Behandlungsmethode. Sie beruht auf dem ziemlich ausgeklügelten System eines plastischen Chirurgen, namens Dr. Mauricio de Maio. Die von ihm entwickelten sogenannten MD-Codes definieren bestimmte Injektionspunkte im Gesicht und “kodieren dabei alle relevanten Bereiche für ein möglichst harmonisches und natürlich wirkendes Ergebnis.” Damit kann also theoretisch nichts mehr schief gehen bei einer ästhetischen Behandlung. Am Patientenmodell in Mainz wurden damit erst die Punkte markiert und dann injiziert.  Die eingefallenen Schläfen bekamen etwas mehr Volumen, anschließend die Wangen, die Nasolabialfalte wurde korrigiert und auch ein bisschen die  Lippen. Das verblüffend natürliche Ergebnis hätte ca. 800 € gekostet und brachte tatsächlich den visuellen Wellnessurlauberholungseffekt nach ca. 20 minütiger Behandlung. Und glaubt mir, die Dame sah hinterher weder verzerrt noch zugeschwollen aus. Sie konnte lachen, sprechen und alle Gesichtszüge bewegen. Und strahlte überglücklich in den Spiegel. Ihr ganzes Äußeres wirkte nicht schönheitsbehandelt, ganz im Gegenteil. Trotz mehrerer Piekser und einiger Ampullen Dermafiller sah sie ganz natürlich aus. Nur eben sehr viel frischer.