chronische Schmerzen

 

Wer vor seelischem Schmerz flieht, wird von körperlichem Schmerz eingeholt.“
(Russ Harris, Arzt und Psychotherapeut)

Hypnotherapie bei chronischen Schmerzen

 

Chronische Schmerzen entstehen, wenn der Schmerz seine eigentliche Funktion als Warn- und Signalhinweis verliert, länger als 6 Monate besteht und einen selbstständigen Krankheitswert erhält. Schätzungen gehen davon aus, dass alleine in Deutschland 5-8 Millionen Menschen an chronischen Schmerzen leiden, wobei Frauen häufiger betroffen sind als Männer. Die Unergründlichkeit des Schmerzes und ein oft fehlender Organbefund verstärken in vielen Fällen das Leiden.

 

Hypnose erweist sich bei vielen Betroffenen als geeignete Behandlungsform, um den chronischen Schmerzen zu entkommen.  Der britische Arzt James Esdaile fand bereits 1850 heraus, dass durch Hypnose eine spontane Form der Anästhesie ausgelöst werden kann. Diese Möglichkeit macht sich die heutige Hypnosetherapie zu Nutze und versetzt den Patienten in eine Tiefenentspannung zur therapeutischen Behandlung von Schmerzen.

Durch den Zustand der Tiefenentspannung wird die Regeneration des durch Schmerzen und Arzneimittel geschädigten Körpers und Nervensystems gefördert. Außerdem können durch Ängste und Stress verursachte Blockaden aufgelöst werden. 

Durch die Hypnose  können Blockaden im Gehirn und Fehlsteuerungen des Nervensystems aufgelöst und die im Unbewussten liegenden Selbstheilungskräfte des menschlichen Organismus reaktiviert werden.