Darmsanierung bei Allergien

Darmsanierung, der wichtigste Behandlungsansatz bei Allergien.

Warum Ihr Darm eine Rolle bei Ihrer Allergie spielt und was Sie tun können?
Gehören Sie auch zu den Menschen, die im Laufe Ihres Lebens eine Allergie entwickelt haben? Allergien sind zur neuen Volkskrankheit geworden und der Darm spielt eine große Rolle bei dieser Entwicklung. Oft beginnt eine Allergie mit einem löchrigen Darm (Leaky Gut). Mit einer Darmsanierung können Sie positiv auf Ihre Allergie einwirken.
Immer mehr Menschen leiden unter einer Allergie.
Die Darmschleimhaut
Ein Blick auf die Funktion der Darmschleimhaut bringt uns der Antwort etwas näher. Die Darmschleimhaut ist die innere Auskleidung des Darms. Sie gehört zu den wichtigsten Elementen des Immunsystems. Neben speziellen Darmzellen beherbergt sie ein spezifisches und ein unspezifisches Darmimmunsystem.
Die Darmschleimhaut
Ein Blick auf die Funktion der Darmschleimhaut bringt uns der Antwort etwas näher. Die Darmschleimhaut ist die innere Auskleidung des Darms. Sie gehört zu den wichtigsten Elementen des Immunsystems.
Die Darmschleimhaut fungiert auch noch als Darmbarriere, sie verhindert nämlich, dass schädliche Stoffe (wie Darmkeime, größere Nahrungsbestandteile oder Gifte) aus dem Darminneren in den Körper eindringen. Die Darmbarriere ist für die Gesundheit von zentraler Bedeutung.
Eine weitere Aufgabe der Darmbarriere liegt darin, dass sie uns vor Störungen wie Allergenen schützt. Wird die Funktion der Darmbarriere gestört, wird sie z. B. löchrig, wie beim sogenannten Leaky Gut Syndrom, gelangen Allergene ins Blut, wo es zu Immunreaktionen kommt. So entstehen zum Beispiel Nahrungsmittelunverträglichkeiten.
Exkursion Leaky Gut
Als Leaky Gut bezeichnet man eine Lockerung der Zell-Zell-Verbindung der Schleimhautzellen im Darm.
Durch eine Störung der Verbindungen, kommt es dazu, dass größere Eiweißbestandteile aus der Nahrung, chemische Schadstoffe, fettunlösliche Stoffe, Allergene, mikrobielle Polypeptide und Polysaccharide ins Blut gelangen. Ist dies geschehen, kann es zu Entzündungen, Immunreaktionen, Stoffwechsel- und Hormonstörungen kommen.
Dysbakterie – wenn die Darmflora aus dem Gleichgewicht gerät
Nur wenn der Darm eine gesunde bakterielle Besiedelung besitzt, kann die Darmbarriere aufrechterhalten werde. Die Darmflora stellt nämlich unter anderem die Versorgung der Darmschleimhaut mit kurzkettigen Fettsäuren sicher.
Ist die Darmflora gestört, kann es zu einer chronischen Entzündung der Darmschleimhaut, und so zu einer Übererregbarkeit des gesamten Immunsystems kommen. Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass der Darm fast immer maßgeblich an einer Allergie beteiligt ist.
Eine Darmsanierung ist unabdingbar bei einer Allergie.
Näheres dazu erfahren Sie hier: