Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

 

 Hyaluronsäure – die natürliche Art der Faltenbehandlung        

 

Eine der Möglichkeiten der Faltenbehandlung ist die Faltenunterspritzung​ mit Hyaluronsäure , die als natürlicher Bestandteil überall im Körper vorkommt.
Sie ist auch gar keine Säure, sondern eine Zuckerart (Polysaccharid), die die Fähigkeit besitzt das 1000- fache an Wasser an sich zu binden. Deshalb sieht jugendliche Haut prall aus.

Durch die Gabe von hochwertiger vernetzter Hyaluronsäure kann Feuchtigkeit in die alternde Haut zurückgegeben werden, Geschmeidigkeit und Spannkraft können wieder hergestellt werden. Je früher wir unsere Haut unterstützen, um ihren Feuchtigkeitshaushalt zu erhalten , desto weniger muss im Alter neu aufgebaut werden. Bereits im Alter von 25 – 30 Jahren nimmt der Hyaluronsäuregehalt in unserem Körper kontinuierlich ab.

Mit vernetzten Hyaluronsäure – Produkten in höchster Qualität, die speziell für die Faltenbehandlung entwickelt wurden, können Falten von unterschiedlichen Tiefen wie Stirnfalten, Zornesfalten, Nasolabialfalten oder Mundfalten spezifisch behandelt werden. Bei der Faltenbehandlung wird die Hyaluronsäure  direkt unter die einzelnen Falten gegeben , oder großflächig für Volumenaufbau und Hautverjüngung sowie Hautregeneration injiziert .

 

Wirkungsweise von Hyaluronsäure

Bei der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure entfaltet das Gel seine Wirkung innerhalb der Haut, hebt und glättet Falten und regeneriert das Erscheinungsbild der Haut. Durch eine hohe Hebekapazität der Hyaluronsäure können bereits mit geringen Mengen bei der Faltenbehandlung ausgezeichnete kosmetische Ergebnisse erzielt werden. Die Ergebnisse der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure sind sofort sichtbar und lang anhaltend, allerdings nicht permanent.

Mit der revolutionären Fülltechnik, der stumpfen Kanüle, können durch die großflächige Faltenbehandlung Bereiche im Gesicht wie Wangen , Kinn und  Tränenrinne präzise und natürlich wieder aufgebaut und die früheren Gesichtszüge wiedergegeben werden. Falten wie Nasolabialfalten, Mundfalten oder Marionettenfalten brauchen in den meisten Fällen nur noch indirekt behandelt zu werden. Ein sogenanntes natürliches  Facelift – ohne OP.

 

Sichtbarkeit schon während der Hyaluronsäurebehandlung

Die Hyaluronsäure verleiht Ihrem Gesicht sofort Volumen, hebt die Falte an und glättet sie. Das erste Ergebnis ist sofort für Sie sichtbar. Die Faltenbehandlung ist schnell und unkompliziert. Bei der Verwendung von Hyaluronsäure ist in der Regel ein Allergie-Hauttest nicht notwendig, die Faltenbehandlung kann direkt durchgeführt werden.

In den Tagen nach der Faltenunterspritzung bindet die Hyaluronsäure Feuchtigkeit in der Haut und gibt ihr noch mehr Volumen und Spannkraft wieder, so dass das eigentliche Ergebnis der jeweiligen Behandlung erst nach zirka 10 Tagen sichtbar ist.

Volumen gebende Hyaluronsäure Behandlungen sollten einen Abstand von mindestens 10 Tagen haben. Bei der Hautregeneration mit Hyaluronsäure oder dem Facelift ohne OP, sollte mindestens 4 – 6 Wochen bis zur nächsten Behandlung abgewartet werden.

 Bei der Gabe geplanter größerer Mengen Hyaluronsäure, wie bei einer Gesichtsmodellierung, ganzheitlichen Hautverjüngung oder Akne Behandlung, empfiehlt sich immer, die Unterspritzungs-Behandlung in mehrere Sitzungen zeitlich zu strecken. Somit kann erst mal das vollständige Ergebnis der vorangegangenen Hyaluronbehandlung abgewartet werden, um mit möglichst wenig Wirkstoff den maximalen und vor allem natürlichen Erfolg zu erzielen.

 

Erfolg der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Der Erfolg der Faltenunterspritzung hängt im großen Maße von der Erfahrung des Behandlers sowie von der Menge und der Qualität des verwendeten Materials  ab.

Ich behandle in meiner Praxis  – derzeit mit Produkten  Restylane® , Juvederm,  Stylage, Teosyal,  die führenden Hersteller hochwertiger vernetzter Hyaluronsäure. Die breite Produktpalette ermöglicht es mir, ganz individuell auf die Bedürfnisse und Indikationen meiner Patienten bei der Faltenbehandlung einzugehen.  Wenn Sie mit einem dieser Produkte bereits vorab behandelt worden sind, ist es für mich kein Problem, Sie weiter zu behandeln.

Ab welchem Alter ist eine Hautverjüngung mit Hyaluronsäure sinnvoll?

Mit der Hautverjüngung sollten Mann und Frau so früh wie möglich beginnen. Ab zirka dem 25.Lebensjahr verringert der Körper die Produktion von Hyaluronsäure.  Zusätzlich beeinflussen auch bekannte äußere Faktoren die Entwicklung des Hautbildes, wie zum Beispiel Stress, Hormonschwankungen oder Sonne und natürlich auch Nikotin und Alkohol.

Spätestens ab dem 40. Lebensjahr werden die Spuren des Alterungsprozesses auf der Haut langsam sichtbar. Eine deutliche Verschlechterung der Hautqualität erfährt die Frau nochmal mit den Wechseljahren, da der Körper die Östrogenproduktion verringert. Die unübersehbaren Zeichen des Alters folgen: Falten, schlaffe und trockene Haut und Pigmentstörungen.

Hautverjüngung besser als Schönheits-OP

Eine Schönheits-OP, beziehungsweise, ein operatives Face Lifting, egal in welchem Ausmaß, zieht die Haut glatt, aber keine Schönheitsoperation schafft eine wirkliche Verjüngung der Haut. Das Gesicht sieht danach maskenhaft aus, eine natürliche Mimik ist nicht mehr möglich. Dort, wo die Haut durch die Schönheits-OP geliftet und  gestrafft wurde, kann die Haut nach Jahren schlimmer aussehen, als vorher. Bei einer gelifteten Haut, besteht immer die Gefahr, dass sie durch die Dehnung mit der Zeit noch mehr ausleiert.

Dort wo jede Schönheits-OP an ihre Grenzen stößt und sichtbare Missverhältnisse nach der OP bleiben, kann die Hyaluronsäure helfen. Und zwar nicht nur im Gesicht. Sondern auch empfindliche Areale außerhalb des Gesichts können mit Hyaluronsäure behandelt werden, um ein besseres und jüngeres Hautbild zu erzielen. Dazu gehören  der Hals, das Dekolleté und die Hände.