Heilpraktikerin

Psychotherapie

 
” Nichts verändert sich , bis man sich selbst verändert . Und plötzlich verändert sich  ALLES ”
 
 Fast alle körperlichen Leiden haben psychische Ursachen, diese Erfahrung habe ich durch meine Arbeit in der Praxis gemacht.
Deshalb kann eine Heilung bzw. eine nachhaltige Verbesserung der Symptome nur erfolgen , wenn die Ursachen erkannt und behandelt werden.
 In meiner Praxis biete ich einige bewährte lösungsorientierte Methoden der Kurzzeittherapie  an .  Diese speziellen Methoden der Psychotherapie, tragen durch Ihre Effektivität dazu bei,  dass oft schon einige wenige Sitzungen hilfreich sind. Nachfolgend habe ich einige dieser  Methoden näher erklärt.
Viel Spaß beim lesen.
 

lösungsorientierte KurzzeittherapieDepression

 

Wir Menschen neigen dazu, Probleme in den Mittelpunkt unseres Denkens zu stellen. Pro­ble­me haben die Macht, sich sehr stark in unsere Wahrnehmung zu drängen. Dadurch be­kom­men sie Zuwendung. (Wir fragen uns zum Beispiel, warum das Problem entstanden ist, wie es dazu kam, was die Gründe sind etc.) Instinktiv glauben wir, wenn wir den Grund für das Problem kennen, dann können wir das Problem beheben.

Das ist jedoch ein Trugschluss, denn es passiert etwas Paradoxes: Das Problem be­kommt Aufmerksamkeit und Energie – aber wer so gebauchpinselt wird, der wird stärker. Je mehr wir also versuchen das Problem in den Griff zu bekommen, desto stärker wird es.

Psychologen nennen das pro­blem­orientiertes Denken. Dabei wollen wir ja das Problem gar nicht haben – was wir wollen ist eine Lösung. Es wäre also viel sinnvoller, an die Lösung zu den­ken statt an das Problem (lösungsorientiertes Denken).

Bei innerpsychischen Problemen ist die Abkehr vom Problem, und die Hinwendung zur Lö­sung, meist nicht so einfach und offensichtlich. Aber es gibt Methoden und Techniken das zu er­rei­chen. Dies ist das Gebiet der lösungsorientierten Therapie.

Entwickelt wurden die lösungsorientierten Therapien in den 1970er Jahren. Zu ihnen gehören die Lösungsorientierte Kurztherapie von Steve de Shazer und das NLP (Neu­ro­lin­gu­istisches Programmieren).

Kurztherapien können sehr effektiv sein, oft genügen einige wenige Therapiesitzungen.

 

Therapieansatz Psychotherapie

“Wenn etwas nicht funktioniert, mach’ nicht mehr davon, sondern etwas anderes.” Das heißt, es wird ermittelt, in welchen Situationen, oder bei welchem Verhalten, es dem Pa­ti­enten besser geht. Konsequent wird dabei mit Ressourcen des Patienten gearbeitet.

Der Ansatz ist, dass das Leid die Lösungsenergie bereits in sich trägt, und zwar in genau der richtigen Dosis und mit der passenden Qualität. “Leid” alleine existiert nicht, es gibt immer den entsprechenden Gegenpol. “Leid” ist dabei aber die wahrgenommene Seite des Sach­ver­haltes. Die lösungsorientierte Therapie nutzt Fähigkeiten des Patienten, die Leid-Energie in Lösungs-Energie zu überführen.

Indikationen Psychotherapie

Lösungsorientierte Therapien werden eingesetzt  bei Ängsten, De­press­ionen, Essstörungen Abhängigkeiten, Per­sön­lich­keits­störungen und psychosomatischen Krankheiten. So leisten die lö­sungs­orientierten Ansätze gute Dienste bei persönlichen Krisen, der Persönlichkeitsentwicklung und allgemeinem Kompetenztraining.

 

Ava Täter Arbeit

Der Geist entscheidet, Du bist was Du denkst.                                                                   

 

Die Bezeichnung Ava Täter stammt von einem meiner hochgeschätzten Lehrer Andreas Krüger, Leiter der Samuel Hahnemann Schule in Berlin und bedeutet:

Avatar verkörpertes göttliches Prinzip allumfassendes Bewusstsein

Täter  Mensch als aktiv und kreativ Handelnder – Schöpfer seiner Wirklichkeit

Das Prinzip dieser Arbeit ist eigentlich ganz einfach. Es geht darum von seiner Opferrolle in die Täterschaft  zu kommen.

Wobei hier Täter nicht als Verbrecher zu verstehen ist. Sondern im Sinne von Täter- Schöpfer meines Lebens . Im Opferdasein befinden wir uns, wenn wir mit uns machen lassen… Immer wieder geschieht das Gleiche nicht Gewollte, wir können einfach nichts tun, sind dem hilflos ausgeliefert.

Zum Täter werden wir, wenn wir unser Leben selbst in die Hand nehmen – uns aus dem Opferdasein befreien.

Du hast die Wahl,  Du hast immer die Wahl. Zu gehen, oder zu bleiben, zu essen oder zu hungern, zu arbeiten oder zu ruhen, nett zu sein oder zickig…. Egal was Du tust, es ist Deine Entscheidung – und deshalb kannst Du Dich auch aus der Opferrolle befreien.

Im Laufe unseres Lebens haben wir viele negative Erfahrungen gemacht, um weiterleben zu können wurden diese abgekapselt und unterdrückt. Wir sind Meister im vermeiden von schmerzhaften Emotionen. Diese Unterdrückungen haben negative Auswirkungen auf unseren Körper, denn wir wissen heute, das unsere Gesundheit stark mit dem freien Fluss der Lebensenergien zu tun hat. Durch die Unterdrückungen ist der freie Fluss der Energien behindert.

Heilung kann geschehen, indem wir uns erlauben, dass sich diese Gefühle wieder zeigen dürfen, dann befreien wir uns von ihrer Macht, die sie über uns hatten. Denn man kann etwas nur loslassen, dass man vorher erkannt, begriffen und angenommen hat.  Wer in seiner Mitte ist, kann Gefühle kommen und gehen lassen, sie haben dann keine Anhaftung mehr im System.

Also erleben wir eine andere Welt, sobald wir uns ändern. Wir befreien uns vom Opferdasein und kommen in die Schöpferkraft..

Der Zellbiologe Bruce Lipton hat in seinen Arbeiten einleuchtend dargestellt, dass wir unseren Genen und unserer DNS nicht hilflos ausgeliefert sind. Ihre Ausgestaltung kann sowohl vom Bewusstsein, als auch vom Umfeld des jeweiligen Menschen beeinflusst werden.

Eine Veränderung ist jeder Zeit möglich.

 

Hinweis nach deutschem Heilmittelwerberecht
(HWG), §3 Nr. 1
Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden um Verfahren der alternativen Medizin handelt, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst. Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Therapien der Eindruck erweckt werden soll, dass hier ein Heilversprechen bzw. Linderung oder Verbesserung einer Erkrankung oder Störung versprochen oder garantiert wird 

Heilpraktikerin
Heike Hanisch
Wustrower Straße 28
18230 Ostseebad Rerik
Tel: 038296/74048
e.mail:heikehanisch@t-online.de