Vitamine und Mineralstoffe

Nahrungsergänzungsmittel – In den USA eine Selbstverständlichkeit, in Deutschland verpönt?

Über die Hälfte der Amerikaner nimmt regelmäßig ein oder mehrere Nahrungsergänzungsmittel ein, um die eigene Gesundheit zu fördern. In Deutschland genießen die Supplemente hingegen einen zweifelhaften Ruf. Dabei kann die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln in vielen Fällen durchaus Sinn machen.

Dass viele lieber auf Präparate mit wichtigen Vitaminen verzichten, liegt nicht zuletzt an der Berichterstattung in den Massenmedien. Immer wieder erscheinen Artikel über die angeblichen Gefahren von Supplementen, in denen Studienergebnisse überspitzt dargestellt und so Ängste geschürt werden.

Wahr ist – nach meiner Information ist noch nie ein Mensch an einer Überdosierung von Vitaminen gestorben.

Unsere ausgemergelten Böden, der lange Transport vieler Nahrungsmittel usw. haben den Vitamin – u. Mineralstoffgehalt unserer Lebensmittel erheblich reduziert. So dass wir heute kaum noch in der Lage sind , uns über den alleinigen Verzehr von Obst und Gemüse ausreichend mit diesen Stoffen zu versorgen.

Und dies mit fatalen Folgen für unsere Gesundheit. Viele Erkrankungen stehen allerdings mit einer erheblichen Unterversorgung unseres Körpers an Vitaminen und Mineralstoffen in Verbindung.

Werden diese Stoffe dem Körper wieder zugeführt, kann er sich erholen, dass Immunsystem wird wieder aufgebaut, wir fühlen uns wieder wohler und sind leistungsfähiger.