Psychotherapie – systemische Aufstellung

“Geh Du vor,“ sagte die Seele zum Körper, „auf mich hört er nicht. Vielleicht hört er auf Dich.“ 

„Ich werde krank werden, dann wird er Zeit für Dich haben“, sagte der Körper zur Seele”. Ulrich Schaffer

 

Manchmal hält das Leben Herausforderungen für uns bereit, die uns an unsere seelischen und körperlichen Grenzen bringen:
Akute Schicksalsschläge, andauernde Belastungen, Ängste, Phobien, depressive Verstimmungen, chronische Erschöpfungszustände und vielfältige körperliche Beschwerden, sowie Unruhe, Schlafstörungen und vieles mehr.
Aber auch Themen wie ein geringes Selbstwertgefühl, mangelndes Selbstvertrauen und Fragen, warum wir in bestimmten Situationen immer wieder nach den gleichen Mustern reagieren, können unsere Lebensqualität erheblich beeinflussen. 

Ich habe viel Wissen zusammengetragen , sowohl über körperliche als auch über seelische Behandlungsformen, Psychotherapie, systemische Aufstellungen,  ATA- Behandlung,  Praktiken des Schamanismus, Akupunktur, Trancereisen u.v.m..  Denn immer wieder ist mir eines aufgefallen, alles gehört zusammen. Körper, Geist und Seele.

Wir sind alle Meister des Unterdrückens, einfach um zu überleben. Unsere Trauer,  unseren Kummer , unsere Wut, unsere Ängste , schließen wir weg , tief ins Unterbewusstsein.  Manchmal können wir uns an all die schlimmen Dinge nicht mal mehr erinnern.  Aber irgendwann kann es zu  viel werden, da reicht dann oft eine Kleinigkeit und wir brechen zusammen. Das kann sich sowohl in einer körperlichen als auch in einer psychischen Krise  äußern.

Wenn ich mir und Ihnen ermögliche, gemeinsam genau das zu behandeln, was jetzt gerade wichtig ist, wird Ihr Körper sich viel lieber entspannen, und Ihre Seele wird aufatmen können. Manchmal zeigt sich seelischer Stress aus gutem Grund „nur“ in körperlichen Symptomen – weil man sich jetzt einfach durchbeißen, die Ohren steif halten, sich zusammenreißen muss … Und manchmal ist der seelische Schmerz einfach offensichtlich – umso wohltuender sind die naturheilkundlichen und psychotherapeutischen Methoden ! Denn dann kann der Körper die Psyche bei der Heilung unterstützen. 

 

Ziele der Behandlung:

  • innere Ruhe
  • verbesserter Schlaf
  • verbesserte Konzentration
  • Wiedererlangung der emotionalen Stärke
  • Stabilität
  • gute Laune
  • entspannte Ausstrahlung
  • Verbesserung des Immunsystems

 

lösungsorientierte Psychotherapie

 

In einer Kurztherapie werden im Gegensatz zur Analyse die vorgetragenen Probleme, Konflikte und Störungen nicht vertieft analysiert. Sicherlich wird auch hier nach Ursachen geforscht, doch das ist nicht die Basis dieser Behandlungsmethode. Der Schwerpunkt liegt auf dem aktuellen Alltagsgeschehen und seinen Problematiken. 

Die vorhandenen Fähigkeiten, Kompetenzen, Potentiale und Ressourcen werden bei dieser Methode mehr in den Fokus genommen und alle Möglichkeiten ihrer aktiven Nutzung ausgeschöpft, um möglichst direkt, ganz aktuell und zeitnah eine Problemlösung  zu erzielen.
Durch gezielte Anregungen werden Anstöße zu Entwicklung von Veränderungsprozessen gegeben, die, in den ganz konkreten Alltag umge
setzt, unmittelbar zu einer positiven Veränderung führen. 

 

Familienaufstellung – systemische Therapie

 

Wenn Menschen miteinander in Beziehung stehen, wie in Familie, Partnerschaft und  Beruf, sind sie Teil eines Systems, in dem jedes einzelne Mitglied mit allen anderen verbunden ist.

Hier kann der Einzelne nicht mehr nur vorrangig als Individuum agieren, denn Systeme funktionieren nach eigenen Regeln, die oftmals stärker wirken, als persönliche Vorstellungen und Handlungsabsichten. 

Ist in den Systemen alles in Ordnung, wirken sie sich eher unterstützend auf den Einzelnen aus. Ist die Ordnung gestört, können daraus Konflikte entstehen, die den Menschen nachhaltig in seiner persönlichen Entfaltung beeinträchtigen. 

 

Eine Aufstellung kann sichtbar machen in welchem Zustand sich unser System (Familie) befindet und welche Verbindungen und Verstrickungen auf den Einzelnen und damit auch auf das ganze System wirken. Gleichzeitig eröffnet sie die Möglichkeit, Störungen dort zu lösen, wo sie ihren Ursprung haben.

In der systemischen Therapie werden seelische Erkrankungen als Ausdruck der nicht gelösten Schwierigkeiten im jeweiligen System (Familie, Freunde, Arbeitskollegen) verstanden, in das der Patient eingebettet ist. 

Mit dieser sichtbaren Erkenntnis kann sich der Klient mit seinem jeweiligen System (z.B. Familie) austauschen und somit die blockierenden Verhaltensmuster unterbrechen. 

Ein verbessertes Miteinander und eine verbesserte Kommunikation wird dadurch im System erreicht. Ursache und Wirkung sind unlösbar miteinander verbunden , deshalb werden Änderungen nicht für den Einzelnen angestrebt, sondern für das ganze System des Klienten. 

 

Du möchtest, dass es Dir besser geht ? Dann musst Du etwas dafür tun.

Wenn Du weiterhin das tun, was Du bisher getan hast,

wirst Du weiterhin das bekommen, was Du bisher bekommen hast.

 

Hinweis nach deutschem Heilmittelwerberecht
(HWG), §3 Nr. 1
Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden um Verfahren der alternativen Medizin handelt, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst. Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Therapien der Eindruck erweckt werden soll, dass hier ein Heilversprechen bzw. Linderung oder Verbesserung einer Erkrankung oder Störung versprochen oder garantiert wird