Heilhypnose

Hypnose, das Tor zum Unterbewusstsein.

„Hypnose hilft auch dann, wenn alles andere versagt.“ James Braid                           

 

 

Was ist Hypnose ?

 

Die Hypnose ist eine Methode, die es ermöglicht, jemanden in einen Trancezustand zu versetzen. Die Trance ist ein veränderter Bewusstseinszustand, in dem wir unsere Aufmerksamkeit nach innen richten. Durch die fokussierte Aufmerksamkeit nach innen  erweitert sich unser Bewusstsein und wir bekommen einen direkten Zugang zu unserem „Unbewussten“.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hypnose#Hypnotherapie   Quelle: Wikipedia

 

Aber, keine Angst:

 

Seriöse Hypnose hat nichts mit fraglichen Bühnenshows zu tun. In solchen Shows treffen Showhypnotiseure auf Menschen, die vorher auf ihre Suggestibilität geprüft wurden.  Außerdem sind derart tiefe Trancezustände nicht geeignet für die therapeutische/beratende Hypnose-Behandlung.

Niemand kann in der Hypnose gezwungen werden, Dinge zu tun, die er/sie im Wachzustand  ablehnt.

Während der Trance bewahrt der Patient immer die Kontrolle und kann die Sitzung jederzeit beenden.

 

Unser Unterbewusstsein:

 

Das Wort „Unterbewusstsein“ steht für alle Prozesse im Körper, die unbewusst ablaufen und das Überleben sichern sollen (Kreislauf, Atmung, Verdauung usw.).  Unser Unterbewusstsein steuert nicht nur unseren Körper, sondern auch unsere Gefühle, unsere Gewohnheiten, unser Verhalten und unser Denken.  90% aller unserer psychologischen Prozesse spielen sich unbewusst ab, was erklärt, warum wir uns manchmal ohne (für den Verstand) ersichtlichen Grund unbehaglich fühlen.

Und genau hier ( wo der Verstand quasi aussetzt) setzt die „Heilhypnose“ an. Denn natürlich weiß unser Verstand ganz genau, dass z.B. die ständige „Angst“ uns nicht guttut. Aber egal was wir dagegen unternehmen – die „Angst“ wird immer größer , denn wir widmen ihr immer mehr Zeit. Unser Unterbewusstsein kann nicht unterscheiden zwischen „Angst“ und „Angst loswerden wollen“. Es erkennt nur unsere immer größere Anstrengung/Zeit , die wir unserer „Angst“ widmen. 

Mit „Verstand“ und „Logik“ kommen wir hier nicht weiter. 

 

 

Wie läuft eine Hypnosesitzung ab ?

 

Zunächst wird  das Problem besprochen. Dann kann mit der therapeutischen Arbeit begonnen werden. Ihre Aufmerksamkeit wird nach innen gerichtet , Sie kommen zur Ruhe , es entstehen innere Bilder und das Unterbewusstsein kann angesprochen werden. Nun sind die Möglichkeiten unbegrenzt:  positive Gefühle aufrufen und verankern, Ressourcen und Lösungen finden, Ängste auflösen, negative Glaubenssätze überschreiben, neue Verhalten und Gewohnheiten einüben, innere Persönlichkeitsanteile begegnen, traumatische Erfahrungen verarbeiten, das innere Kind heilen, eine neue Zukunftsvision entwickeln, Suchtverhalten verändern u.v.m.. Anschließend folgt die Rückführung in die Realität. Der Trancezustand wird aufgelöst, die gewonnenen Erkenntnisse werden besprochen, die Veränderung im Gehirn hat  begonnen und setzt sich über die nächsten Tage unbewusst fort!

 

 

Wann kann eine Hypnose sinnvoll sein ?

 

  • Angst auflösen und überwinden 
  • Burnout-Syndrom effektiv behandeln
  • Depressionen überwinden, Lebensfreude gewinnen
  • Gefühle wie z.B. Eifersucht, Liebeskummer, Verlustangst, Trauer überwinden
  • Gewichtsreduktion
  • Krisen meistern und wieder Lebensmut fassen
  • Persönlichkeitsstörungen positiv beeinflussen
  • Phobien und Panikattacken behandeln 
  • Psychische oder emotionale „Blockaden“ auflösen
  • Psychosomatische Symptome überwinden
  • Raucherentwöhnung 
  • Schmerzen behandeln, Schmerztherapie
  • Selbstbewusstsein aufbauen/steigern, Selbstwert, Selbstsicherheit gewinnen
  • Selbstheilungskräfte aktivieren
  • Schlafstörungen bewältigen
  • Störende Gewohnheiten ablegen
  • Stress bewältigen, Stressmanagement, Entspannung fördern
  • Traumatisierungen bewältigen

 

Wie viele Sitzungen brauche ich?

 

Zu sich selbst zurückzufinden sowie sich ein erfülltes Leben zu erschaffen ist ein Prozess, der sich über eine längere Zeit erstrecken kann.

Wenn Sie zur Zeit emotional oder/und körperlich leiden und dadurch in Ihrem Alltagsleben beeinträchtigt sind, sind zwei bis drei Sitzungen pro Monat empfehlenswert.

Wenn Sie in einem emotional stabilen Zustand sind bzw. wenn Ihr Leidensdruck nachlässt, empfiehlt es sich einmal pro Monat zu kommen, damit es genug Zeit gibt, Themen und Erkenntnisse zu verarbeiten und zu integrieren. 

 

Durch den hypnotischen Zustand kann sich der Körper  entspannen und der Geist neue Impulse bekommen.

Hypnose bringt wieder Leichtigkeit,  und Magie in jede Therapie , sowie oft tiefgreifende und dauerhafte Veränderungen in Ihrem Leben.

Die Hypnosetherapie ist als schnell wirkendes und effizientes Behandlungsverfahren vollständig anerkannt.

Das deutsche Ärzteblatt titelte bereits in seiner Ausgabe vom März 2004, Seite 125 „Die Wirksamkeit der Hypnosetherapie ist in über 200 empirischen Studien nachgewiesen worden.“

Im „American Health Magazine“  wurde 2008 die Ergebnisse einer beeindruckenden Vergleichsstudie veröffentlicht:

  • Psychoanalyse: 38% Verbesserung nach 600 Therapiestunden
  • Verhaltenstherapie: 72% Verbesserung nach 22 Therapiestunden
  • Hypnosetherapie: 93% Verbesserung nach 6 Therapiestunden.

Ich freue mich auf Sie.

 

Hinweis nach deutschem Heilmittelwerberecht
(HWG), §3 Nr. 1
Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden um Verfahren der alternativen Medizin handelt, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst. Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Therapien der Eindruck erweckt werden soll, dass hier ein Heilversprechen bzw. Linderung oder Verbesserung einer Erkrankung oder Störung versprochen oder garantiert wird.

 

Foto: ClipDealer Media ID: 7032587